Kur-Theater Hennef e.V.
StartKur-TheaterProgrammTicketsGutscheinePresseMitglied?Service
Mehr

Manchester by the Sea

Kategorie: Kino, Kino aktuell
Datum: 16.03.2017

Verkehrte Welten: In der starbesetzten Spionagekomödie von Robert Thalheim gehen Ex-DDR-Agenten im Auftrag des Bundesnachrichtendiensts auf geheime Mission

mehr bei Cinema.de: http://www.cinema.de/film/kundschafter-des-friedens,8472307.html
Copyright © Cinema.d

Casey Affleck (ausgezeichnet mit dem Oscar als Bester Hauptdarsteller) brilliert in der Rolle eines schuldbeladenen Familienvaters.
Lee (Casey Affleck) ahnt noch nicht, dass der Anruf, der ihn an diesem kalten Wintertag erreicht, sein eintöniges Leben als Hausmeister in Boston für immer beenden wird. Nach dem plötzlichen Herztod seines Bruders soll der wortkarge Einzelgänger die Vormundschaft für seinen 16-jährigen Neffen Patrick übernehmen und nach Manches­ter by the Sea zurückkehren. In jenen unglückseligen Küs­tenort, in dem er mit seiner Exfrau Randi (Michelle Williams) und seinen beiden Töchtern einst gelebt hat. „Manchester by the Sea“ blickt in die traurige Seele eines Mannes, der in einem Moment der Unaufmerksamkeit eine unglaubliche Schuld auf sich geladen hat.

Dass die Wunden der Vergangenheit nicht verheilt sind, macht Regisseur Kenneth Lonergan („You Can Count on Me“) auf ebenso einfache wie geniale Weise deutlich. Die Rückblenden sind so nahtlos in die Handlung integriert, dass man den Wechsel zwischen den verschiedenen Zeitebenen manchmal kaum bemerkt. Casey Affleck („Gone Baby Gone“) lässt den Zuschauer spüren, was es heißt, keinen Frieden zu finden und das eigene Leben kaum noch ertragen zu können. Wenn Lee betrunken ist, sucht er grundlos Streit. Die Schläge, die er einstecken muss, sind für ihn Bestrafung und Erlösung zugleich. Trotz der melancholischen Grundstimmung beweist Lonergan ein erstaunliches Gespür für komische Zwischentöne. Sein Erzählstil ist zurückhaltend, fast unscheinbar. Doch die ruhigen, konzen­trierten Bilder entfalten eine emotionale Wucht, die lange nachhallt. Unfassbar traurig und absolut überwältigend. © Cinema.de

Freigegeben ab 12 Jahren, 135 Minuten



Was war sonst noch so los
im Kur-Theater Hennef:


Start: 09.03.2017


Zeiten:
In Kooperation mit BUND, Attac, AbL und Agenda Hennef; Gast: Horst Becker, Parlamentarischer Staatssekretär im Umweltministerium

Start: 09.03.2017


Zeiten:
Regisseur Vilas Rodizio präsentiert seine Doku bei uns am 13. März

Start: 06.03.2017


Zeiten:
am Weltfrauentag, 8. März bei uns

Start: 08.12.2016


Zeiten:
Schulklassen können sich ab sofort anmelden!

Start: 02.12.2016


Zeiten:
mit Konrad Beikircher, Hennes Bender, Dave Davis, Jürgen Becker...

Start: 10.11.2016


Zeiten:
Kur-Theater zum 12. Mal ausgezeichnet

Start: 18.10.2016


Zeiten:
Sondervorstellungen für Kindergruppen buchbar

Start: 17.10.2016


Zeiten:
Glühwein, Kino, Kultur und mehr vom 25.-27.11. auf dem Marktplatz

Start: 16.10.2016


Zeiten:
ab Deutschlandstart am 17.11. im Kur-Theater

Start: 12.10.2016


Zeiten:
Kulturrucksack NRW 2016: Kostenlose Filmangebote für Zehn- bis 14-Jährige
Kur-Theater kompakt
Mitglied werden
Kur-Theater Kalender
Kur-Theater Newsletter
Rent-A-Kino
Werbung im Kur-Theater
Realisierung: vivia - die Präsenz-Agentur        © Kur-Theater Hennef e.V.