< Auszeichnung mit dem Kinoprogrammpreis NRW
Es ist nur eine Phase, Hase

Freitag (26.11.) 20.15h,
Samstag (27.11.) 17.30h,


Was hat uns bloß so ruiniert? Christoph Maria Herbst und Christiane Paul spielen ein Elternpaar in der Midlife-Krise.

Auch Paul (Christoph Maria Herbst) und Emilia (Christiane Paul) wurden geboren, um wild zu sein. Doch das ist lange her. Früher ist er schon mal achthundert Kilometer gefahren, um mit ihr zu schlafen. „Jetzt“, klagt Emilia, „ist ihm schon die ­andere Seite des Betts zu weit weg.“ Aus stürmischen Nächten sind längst fantasielose Spieleabende ge­worden. Als sich Emilia, die ihr Geld als Synchron­sprecherin verdient, nach einem One-Night-Stand eine Beziehungspause wünscht, ist der ehemalige Bestseller­autor Paul gezwungen, sein Leben zu überdenken – und stürzt sich kurzerhand in eine Affäre mit der Lehrerin seiner Tochter (Jytte-Merle Böhrnsen).

Mit ihrem Trostbuch „Es ist nur eine Phase, Hase“ (2018) haben Maxim Leo und Jochen Gutsch das Lebensgefühl der heute Fünfzigjährigen auf tragi­komische Weise eingefangen. Florian Gallenberger („Colonia Dignidad“) hat die einzelnen Episoden der Buchvorlage nun zu einer erstaunlich stimmigen Filmhandlung verdichtet, die Wortwitz und Situations­komik mit bitteren Wahrheiten verbindet. Christoph Maria Herbst („Der Vorname“) und Christiane Paul („Eltern“) spielen mit augenzwinkerndem Humor. Das versöhnliche Ende wirkt zwar arg konventionell, trös­tet aber mit der Erkenntnis, dass es keine sinnvolle Alternative zum Älterwerden gibt.


"Das Leben ist nichts für Feiglinge: amüsante Komödie über die Irrungen und Wirrungen der Alterspubertät"
Cinema


Infos, Trailer, Tickets!
Karten können nur über nachstehendes Formular reserviert werden. Eine telefonische Reservierung oder eine Reservierung per E-Mail ist nicht möglich. Sofern Reservierungen über nachstehendes Formular nicht mehr möglich sind, ist das Kontingent für Reservierungen erschöpft. Ein Kartenkauf ist weiterhin möglich.