< "Schrecken ohne Gespenst"
Der Gesang der Flusskrebse

Dienstag (27.09.) 20.15h,
Donnerstag (29.09.) 20.15h,
Samstag (01.10.) 20.15h,
Sonntag (02.10.) 20.15h,
Mittwoch (05.10.) 20.15h,


Die Adaption des gleichnamigen Bestsellers von Delia Owens erzählt von einer naturverbundenen Außenseiterin und einem mysteriösen Todesfall, der die Bürger einer US-Kleinstadt schockiert.

North Carolina in den 1950er-Jahren: Catherine Danielle Clark muss tatenlos zusehen, wie erst ihre Mutter und später auch ihre Geschwister ihr Zuhause in den unberührten Sumpfgebieten verlassen.
Das Mädchen, das von allen Kya genannt wird, hat aus den Fehlern ihrer Familie gelernt und weiß, wie sie ihrem ­alkoholabhängigen und gewalttätigen Vater aus dem Weg gehen kann. Bis auch der sich nicht mehr blicken lässt. Auf sich allein ­gestellt lebt Kya von dem, was der Sumpf bietet. Die Schule meidet sie, ebenso wie die meisten Bewohner der Kleinstadt Barkley Cove, die in dem „Marschmädchen“ nur eine verwilderte Außenseiterin sehen.
Auch Jahre später führt Kya ein einsames Leben in der Marsch. Einer ihrer wenigen Vertrauten ist Tate, der ihr das Lesen beibringt und ihr Herz gewinnt. Als er allerdings zum College aufbricht und Kya vergebens auf seine Rückkehr wartet, bandelt sie mit dem beliebten Chase an, der einige Zeit später tot aufgefunden wird. Kya wird verdächtigt und findet sich in einem Gerichtssaal wieder, wo eine Jury darüber entscheiden soll, ob sie eine Mörderin ist.


Infos, Trailer, Tickets!
Karten können nur über nachstehendes Formular reserviert werden. Eine telefonische Reservierung oder eine Reservierung per E-Mail ist nicht möglich. Sofern Reservierungen über nachstehendes Formular nicht mehr möglich sind, ist das Kontingent für Reservierungen erschöpft. Ein Kartenkauf ist weiterhin möglich.